Euch fehlt noch was?

Wenn euch eine Gruppe auf dieser Seite fehlt oder ihr möchtet selbst aufgelistet werden dann sagt es uns.

Schreibt uns eine Mail asta@stud.hs-flensburg.de und wir werden uns darum kümmern.

 

Ringvorlesung

CampusCompass
Weiterbildung- und Freizeitangebote

 

Moin und herzlich willkommen!

Du bist an der Hochschule Flensburg und möchtest dich neben deinem Studium weiterbilden, so wie es für dich sinnvoll ist? Aber auch deine Freizeit nach Herzenslust genießen, so wie es dir Spaß bringt?

Wir unterstützen dich.

Neben dem Studium bietet dir die Hochschule viele Weiterbildungsangebote. Wir vom QPL (Qualitätspakt Lehre) haben sie hier für dich zusammengestellt.

Interessieren dich beispielsweise fremde Sprachen, oder möchtest du dich in Kommunikation und Präsentation verbessern? Du kannst dich durch die zahlreichen Angebote der Hochschule Flensburg persönlich weiterentwickeln und professionalisieren. Das reicht dir nicht? Du suchst sportlichen Ausgleich oder möchtest dich ehrenamtlich engagieren?
Herzlich willkommen.

Stell´ dir mit Hilfe des CampusCompass dein individuelles Professionalisierungs- und Aktivitätsprogramm zusammen und lege damit einen Grundstein für Spaß auf dem Campus und deinen erfolgreichen Berufseinstieg!  

Genug gesagt … Jetzt bist DU an der Reihe! Geh‘ einfach auf unsere Homepage und schaue gleich mal, was für dich gerade passt: www.hs-flensburg.de/go/campuscompass

Viel Spaß bei deinen Aktivitäten an der Hochschule Flensburg wünscht dir dein

CampusCompass-Team

 

Kontakt

Falls Du Fragen hast, dann erreichst Du uns per E-Mail unter campuscompass@hs-flensburg.de.


Über die DLRG Flensburg e.V.

 

Die Gliederung Flensburg wurde im Jahr 1950 gegründet und zählt heute rund 500 Mitglieder. Sie hat ihre Kernaufgaben in der Schwimmausbildung, im Wasserrettungsdienst und in der Jugendarbeit. Im Flensburger Campusbad werden an vier Tagen pro Woche Kinder, Jugendliche und Erwachsene von den ehrenamtlichen Trainern zu Schwimmern und Rettungsschwimmern ausgebildet. Pro Halbjahr gibt es ein Rettungsschwimmkurs für Nicht-Mitglieder, der hauptsächlich von Studenten besucht wird, die ihre Rettungsfähigkeit erwerben möchten.

 

Jeden Sommer werden die beiden Flensburger Strände in Ostseebad und Solitüde von den Wachgängern bewacht. Dazu kommen viele Veranstaltungen im und am Wasser, wie der Rum Regatta, Kieler Woche oder dem Ostseeman, die durch die Regattacrew abgesichert werden. Ein Teil dieser Crew zu werden, ist auch Ziel der Teilnehmer von unserem Jugend-Einsatz-Team (JET). Die Jugendlichen ab 12 Jahren werden in den Ausbildungsveranstaltungen an die Aufgaben eines Rettungsschwimmers herangeführt. Themen sind u.a. Erste Hilfe, Knotenkunde und Funken, wobei der Spaß natürlich auch nicht zu kurz kommt.

 

Ebenso ist der Stützpunkt Bundeswehr an die Ortsgruppe Flensburg angegliedert, der in seiner über 60-jährigen Tätigkeit rund 16.000 Soldaten zu Rettungsschwimmabzeichen verhelfen konnte.

 

Die Aktiven und Vorstandsmitglieder in Flensburg streben eine qualifizierte Ausbildung an und ein Vereinsleben, in dem jeder willkommen ist. Dazu wurde im Frühjahr 2019 das jahrelang geplante Projekt „Neues Vereinsheim“ endlich realisiert, um den

Flensburger Mitgliedern wieder geeignete Räumlichkeiten für die ehrenamtliche Arbeit bieten zu können.

 

 

 

Kontakt und Infos:

 

info@flensburg.dlrg.de

 

www.flensburg.dlrg.de.

www.facebook.de/DLRGFlensburg

www.instagram.com/dlrg_flensburg

Du hast eine Idee? Dann bist du im Dock1 genau richtig!

Du hast eine oder mehrere Ideen? Du hast eine Vision? Du willst die Welt verändern?

Du bist TüftlerIn und InnovatorIn? Du willst bestehende Probleme lösen?

Dann solltest du über eine Gründung nachdenken.

Das Team des Dock1 der VentureWaerft bietet Studierenden kostenfreie und

individuelle Unterstützung im Gründungsprozess.

Das kann zum Beispiel Unterstützung bei der Ideenfindung sein,

die Weiterentwicklung und Strukturierung der Idee oder Hilfe

bei der Erstellung eines Businessplans. An den Stellen, wo wir

nicht weiterwissen, vermitteln wir dich an die richtigen

AnsprechpartnerInnen aus unserem Netzwerk.

 

Raum für deine Ideen

Bei uns wartet neben kostenlosen Arbeitsplätzen und

Co-Working-Spaces ein Lounge-Bereich inkl. Küchenzeile auf dich!

  • Keine Ablenkung mehr zu Hause
  • Kreativer Austausch mit anderen studentischen GründerInnen
  • Der richtige Ort für erste Kundengespräche und Meetings
  •  

GründerINNEN aufgepasst!

Wir bieten unter dem #WEstartupSH Unterstützung speziell für

gründungsinteressierte Frauen und GründerINNEN mit einem

eigenen Mentoring Programm, extra Workshops rund ums

Gründen, sowie eine Plattform zur Vernetzung und zum

Austausch mit anderen GründerINNEN.

 

Kontakt

Du kannst uns über viele Wege ansprechen.

Der leichteste Weg ist eine E-Mail an info@venturewaerft.com

Alternativ findest du uns im Dock1, welches sich im UG des Audimax

auf dem Flennsburger Campus befindet, dort kannst du uns gerne direkt ansprechen.

Eine weitere Möglichkeit ist der Weg über

facebook https://www.facebook.com/VentureWaerft/

oder über unsere Webseite www.venturewaerft.com

Wir freuen uns über jede neue Idee und sind schon jetzt gespannt!

Euer Team vom Dock1 der VentureWaerft

Unser Orchester

 

Das Hochschulorchester Flensburg ist ein sinfonisches Ensemble, das neben den Studierenden der Universität und Fachhochschule auch allen anderen interessierten Instrumentalisten offen steht.

Gegründet wurde das Ensemble 1983 unter Prof. Dr. Reinhard Schneider als Einrichtung des Instituts für Musik.

Nachdem Prof. Schneider die Universität 1995 verließ, bestand das Orchester zunächst als freier Zusammenschluss fort. Die Leitung hatte Peter Geilich vom Schleswig-Holsteinischen Landestheater und Sinfonieorchester.

Im Jahr 1997 wurde das Orchester dann organisatorisch auf neue Beine gestellt und der Verein „Hochschulorchester Flensburg e.V.“ gegründet. Dieser gemeinnützige Verein trägt seitdem das Orchester, das weiterhin mit Universität und Fachhochschule eng kooperiert.

Zeitgleich mit dieser Gründung übernahm Dr. Theo Saye die künstlerische Leitung des Ensembles.

Heute spielen ca. 65 Musikerinnen und Musiker im Orchester und erarbeiten jährlich zwei Sinfonieprogramme, die in Konzerten der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Neben Auftritten in Flensburg erfolgen auch Konzerte in der Region (Breklum, Niebüll, Sønderborg).

Wenn Ihr ein paar eindrücke haben möchtet haben wir auf unsrer Homepage auch Hörproben

 

Moin liebe Freunde und angehende Freunde des Kutterpullens,

inzwischen sind die meisten nun bestimmt im neuen Semester angekommen.
Daher möchte ich euch zu einem ersten Treffen der Kutterpull-AG
einladen.

Auf dem Treffen soll es um die organisation der AG gehen:
- Wahl einer AG-Leitung
- Abstimmen von Terminen für regelmäßige Treffen
- Information zur aktuellen Situation
- Planung der Zukunft

 

Als Termin  Mittwoch, den 02.10.2019 UM
18:00 UHR VOR DER KLAUSE IN DER B-MENSA .

Worum geht es?

Der Kutter war ursprünglich ein Beiboot auf Marine- und Handelsschiffen und konnte mit Segeln oder durch das so genannte Pullen mit Riemen (Laien würden Ruder sagen) fortbewegt werden.
Später wurde das Kutterpullen als Teil des Seesportmehrkampfes, welcher zwischen Besatzungen verschiedener Schiffe ausgetragen wurde, zu einer maritimen Randsportart, behielt aber auch seine Bedeutung in der traditionellen Ausbildung von Seeleuten.

Beim Kutterpullen wird ein Kutter von einer Mannschaft von 9-11 Personen (je nach Bootstyp) über eine festgelegte Distanz in möglichst kurzer Zeit bewegt. Dabei bilden 8-10 Personen die pullende Mannschaft und eine Person den Steuermann, welcher für die Motivation der Mannschaft zuständig ist.

 

Wer sind wir?

Die Kutterpull-AG ist ein sehr junger Zusammenschluss von Studierenden, die sich das Ziel gesetzt haben, den Sport des Kutterpullens in Flensburg populärer zu machen. Dabei geht es uns vor allem um den Spaß auf dem Wasser und die Erhaltung dieser Tradition. Außerdem soll die soziale Interaktion der Studierenden gestärkt werden.

Die AG soll sich mitnichten nur aus Studierenden der maritimen Studiengänge zusammensetzen. Vielmehr ist jeder herzlich eingeladen, auch Studierende der EUF.

 

Was wir erreichen wollen:

Da die AG gerade in der Entstehung ist, hat sich noch kein fester Rhythmus eingestellt. Wir wollen aber so schnell wie möglich regelmäßige Trainingszeiten etablieren. Hierfür wird uns bald ein Kutter der Fachschaft Seefahrt zur Verfügung stehen.

Außerdem wollen wir die Hochschule gebührend auf Kutterregatten an anderen Hochschulen vertreten und so auch den Kontakt zu Studierenden in anderen Städten entwickeln.

Wir würden uns freuen, wenn diese Ideen bei möglichst vielen Studierenden auf Interesse stößt und wir uns schnell entwickeln können.

 

Bei Interesse oder Fragen:

Kutterpullen-Flensburg@gmx.de

Die Musik AG ist eine Gruppe, die vom Studentenwerk unterstützt wird.

Voll ausgestatteter Probenraum für Bands im Keller vom C-Gebäude C010  Jam Sessions für Jedermann  Gitarrenkurse für Anfänger 

Für alle Studierende kostenlos

Wer fragen zu den Terminen oder Kursen hat, meldet sich einfach  

Mail: asta.musik-ag@stud.hs-flensburg.de

oder auf Facebook: MusikCampusFlensburg

 

Ihr kennt sneep e.V. noch nicht?
Wir sind ein studentisches Netzwerk für
Wirtschafts- und Unternehmensethik. Jedes Semester organisieren wir verschiedenste Veranstaltungen mit dem Fokus auf Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit. Darunter waren bereits etliche Filmabende, Workshops, Klamottentausch-Partys, sneepTalks, ein Bier-Tasting und vieles mehr. Stets versuchen wir aufzuzeigen, dass die vermeintlichen Gegensätze Ethik und Wirtschaft in Theorie und Praxis sehr wohl ineinandergreifen können. Aktuell sind wir ein gemischter Haufen aus verschiedenen Studiengängen, auch von der Hochschule ;) Die Hochschul-Vertreterin ist allerdings bald fertig mit ihrem Studium, darum würden wir uns besonders über Eure Werbung freuen, um Interessierte an der Hochschule anzusprechen und durch die anderen Studiengänge neue Perspektiven für unsere Lokalgruppe zu gewinnen.
Du musst übrigens kein Wirtschaftswissenschaftler oder Ethikexperte sein, um bei uns mitzumachen – wir suchen Dich, wenn du Lust hast, dich zu engagieren, etwas zu verändern und dich mit eigenen Ideen einzubringen! Wir treffen uns immer montags um 19 Uhr im Dock1 unten im Audimax. Schreib uns bei Interesse einfach eine E-Mail oder eine Nachricht bei Facebook.

Was machen diese super seriösen, kitteltragenden Wissenschaftler*innen aus dem D-Gebäude eigentlich?

Als Teilvorhaben (TV) des großen Grenzland Innovativ Schleswig-Holstein (GrinSH)-Projektes, implementiert in die Arbeitsgruppe (AG) Bio- und Lebensmitteltechnologie (BLT) denken wir uns zurzeit (…wait for it) hervorragende Abkürzungen und Akronyme aus.

Unser aktuellster Geniestreich: ZAiT (Zentrum für Analytik im Technologietransfer für Biotech- und Lebensmittelinnovationen).

Nehmen wir das ganze doch mal auseinander.

Zentrum: D-Gebäude, ausgezeichnete Labore. Wir erhöhen die Auslastung der dort zur Verfügung stehenden Geräte und bauen (bauten, haben gebaut, werden bauen, werden gebaut haben, puh…) großartige neue Labore.

Analytik: Systematische Untersuchung, in unserem Fall:

  • Chemische Analytik
  • Biologische Aktivitätsbestimmung
  • Sensorik

Technologietransfer: Das ganze passiert begleitend mit der Industrie, insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU, nicht von uns!) aus der Region.

Biotech-: Das mit den großen Edelstahlbehältern und den blauen Kristallen. Nur ohne blaue Kristalle. In kleinen Glasbehältern. Mit Organismen wie zum Beispiel Bakterien, marinen Pilzen und Algen.

Lebensmittel-: Dein selbstgemachter veganer Demeter-Käse aus Kartoffelstärke riecht nicht so wie er soll? Dein hausgebrautes Bier schmeckt wie Dein Käse. Dann können wir durch verschiedenste Methoden, u.a. Aromastoffprofileanalysen, Deinem Prototyp/Produkt/Prozess auf den Leib rücken.

Innovationen: Das was neu ist nur besser.

Und was hast Du davon (UwhDd, definitiv von uns!)?

 

  1. Abschlussarbeiten
  2. Veranstaltungen
    1. ProBier Werkstatt
    2. Current Topics
    3. Symposium
  3. Unterstützung bei Gründungsvorhaben

…und das Beste zum Schluss: Wir suchen regelmäßig Probandinnen und Probanden (genug der Abkürzungen) für unsere Sensorik Panels. Nach professioneller Schulung kommen diese zum Einsatz, um spannende Lebensmittel zu verkosten und fachlich zu bewerten.

Wie? Meld Dich an für unseren Newsletter, schreib uns ne E-Mail

zait@hs-flensburg.de  oder klick Dich durch unsere Homepage.