Mail von Vizepräsident Studium und Lehre i.V.

Liebe Studierende,

 

Im Prüfungszeitraum Sose 2020-II abgelegte und nicht bestandene Prüfungen gelten in allen Studiengängen der Hochschule Flensburg als nicht unternommen, da die Lehr-, Lern- und die Prüfungsbedingungen in den Studiengängen durch Einschränkungen des Präsenzbetriebs wesentlich erschwert sind (Freiversuch). Eine reine Anmeldung zur Prüfung ist für die Anwendung der Freiversuchsregelung nicht ausreichend, die Prüfung muss angetreten und mit nicht ausreichend bewertet worden sein.

 

Viele Grüße

 

Thomas Schmidt

Vizepräsident Studium und Lehre i.V.

 

 

 

 

Dear students,

 

Due to the impact the limitations to teaching on campus have had on the study and examination conditions in this semester, exams/assessment will count as not attempted if they are not passed in the examination period summer semester 2020-II ("free shot"). This rule applies to exams taken in all of FUAS' degree programmes in this examination period. In order for this rule to apply it is not enough to merely register for an exam; students must have taken the exam and receive a "fail" for it.

 

Best regards

 

Thomas Schmidt

acting Vice President for Teaching, Learning and Academic Affairs

Von der Freischussregelung sind ausgenommen:

Abschlussprüfungen/ Thesis
Praktika
Alle Prüfungen im Wintersemester 2020/2021
 

Den Freischuss beinhalten

Die Prüfungen im Zeitraum Sommersemester II
Sonstige Prüfungsleistungen
 
 

 

 

 

 

Ab sofort können wir eure Rückmeldungen für das neue Semester wieder entgegennehmen. Bitte schickt uns dafür eure Unterlagen per Mail zu. Wir benötigen: das Nachweisprotokoll der KfW, eure Studienbescheinigung für das Sommersemester und eine Kopie eures Personalsausweises (beidseitig).

Bitte schickt eure Rückmeldungen für Kiel an sozialberatung@studentenwerk.sh,

für Lübeck an pruess@studentenwerk.sh,

und für Flensburg an wolter@studentenwerk.sh.

Studierende von anderen Standorten wenden sich bitte an eine der drei Adressen.

 

Neuabschlüsse eines Studienkredits können wir weiterhin nicht anbieten. Bitte wendet euch dafür an Banken und anderen Vertriebspartner.

 

Weitere Informationen auf der Seite des Studentenwerk.

Bei Fragen zu Finanzhilfen sind wir unter der Nummer 0461 805 1375 oder per Mail zu erreichen.

Liebe Studierende,

 

aufgrund der aktuellen Entwicklungen möchten auch wir Ihnen seitens der Studienberatung die Möglichkeit geben, im Bedarfsfall neben telefonischem oder elektronischem (E-Mail) Austausch eine Beratung ohne persönliches Erscheinen in Anspruch zu nehmen.

 

Hierfür haben wir die Möglichkeit einer Online-/Chat-Beratung nach Terminvereinbarung geschaffen. Bitte schreiben Sie im Bedarfsfall eine kurze E-Mail an studienberatung@hs-flensburg.de

 

Wir werden Ihnen dann einen entsprechenden Link mit den Anmeldeinformationen und Terminen zukommen lassen.

 

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Freundliche Grüße

 

Marc Laatzke

Studienberater

 

Studierendenservice -Zentrale Studienberatung-

Funktion Name
Kanzler*in Sabine Christiansen
Koordinator*in Klaus Guckel/ Uwe Carstensen
Betriebliches Gesundheitsmanagement Stefanie Wisser
Leiter*in Personalabteilung Dörte Schläger-Carstensen
Leiter*in Gebäudemanagement Uwe Carstensen
Leiter*in Technisches Gebäudemanagement Dirk Spannhake
Leiter*in Zentrale IT Helge Holtorf
Sprecher*in der Sicherheitsbeauftragte/ Schwerbehindertenvertreter Marc Laatzke
Pressesprecher Torsten Haase
Justitiar*in Michel Voss
Vorstand des AStA Bastian Rauschen und Simone Twelkemeier
Personalrat Technik und Verwaltung Monika Tinzmann
Personalrat – Wissenschaft Uwe Zimmermann

Präsenzlehrveranstaltungen (auch Seminare und Labore) werden an der Hochschule Flensburg nicht vor dem 11.05. stattfinden, da vorher kein Hygienekonzept geeignet umgesetzt werden kann. Auch nach Vorliegen eines Hygienekonzepts dürfen Präsenzveranstaltungen keinesfalls eigenständig begonnen werden, sondern sind mit den Dekanaten abzustimmen. Weitere Informationen dazu und über weitere Rahmenbedingungen, wie beispielsweise zu Semesterzeiten, folgen, sobald diese auf Ministeriumsebene beschlossen sind und verkündet werden dürfen.

 

Alle Veranstaltungen, die online in angemessener Qualität durchgeführt werden können, sollen bis Ende des Semesters online durchgeführt werden. Bei Rückfragen wenden Sie sich an Ihre Dekanate. 

 

Die Lehrenden nehmen mit Ihnen  bis spätestens Freitag dieser Woche Kontakt über StudIP auf. Der Veranstaltungsbetrieb beginnt in der KW13 (23.03.-27.03.) mit den Veranstaltungen, bei denen die Veranstaltungsform, die Inhalte und die benötigten Veranstaltungsunterlagen/-medien vorliegen. Die Lehrenden teilen Ihnen den Veranstaltungsablauf und die Prüfungsleistungen mit. 

 

Bei allen anderen Veranstaltungen nehmen die Lehrenden ebenfalls bis spätestens Freitag dieser Woche Kontakt via StudIP auf und erläutern erste Veranstaltungsideen. Den konkreten Veranstaltungsablauf erhalten Sie dann bis 27.März. Die Woche 23.03.-27.03. wird genutzt um Unterlagen/Medien für den Online Notbetrieb zu erstellen. 

 

Bitte beachten Sie, dass es keine Option ist die Veranstaltungen zu verschieben und auf die 9 Wochen nach dem 17.4. zu verteilen. Es würden dann Räume und Labore fehlen. 

 

Der Studienbetrieb soll/wird in der nächsten Woche beginnen, vielleicht dauert es aber bei dem einen oder der anderen auch bis in die übernächste Woche. Alle Lehrenden arbeiten mit viel Engagement und unter Zeitdruck daran, online-Lehre auf die Beine zu stellen. Das Angebot wird sehr unterschiedlich sein. Das liegt im Ermessen der Kolleg*innen. Was Sie zu jeder einzelnen Lehrveranstaltung zu erwarten haben, werden Ihnen die jeweils für diese Lehrveranstaltungen verantwortlichen Kolleg*innen direkt mitteilen. Wenn es online-Angebote als Live-Angebote gibt, werden diese zu den geplanten Zeiten nach Stundenplan stattfinden. Melden Sie bitte an die verantwortlichen Kolleg*innen, das Dekanat, aber auch über die Fachschaften zurück (s.u.), wenn bei Ihnen auf der Empfängerseite die Angebote insbesondere aus technischen Gründen nicht ankommen. Wir werden dann darum bitten, dass die Kolleg*innen Angebote mit anderem Format anbieten. 

Wichtigstes Medium für den Austausch von Unterrichtsmaterialien ist und bleibt STUD.IP. Stellen Sie sicher, dass Sie sich in die Lehrveranstaltungen, die auf STUD.IP angekündigt sind, als Teilnehmer*innen eintragen. Sollten Lehrveranstaltungen noch nicht auf STUD.IP eingerichtet sein, fordern Sie die Lehrenden bitte direkt auf, dies zu tun. Bitte verwenden Sie für den E-Mail-Verkehr zur Hochschule Ihre E-Mail-Adresse der Hochschule.

Fragen bei Problemen mit STUD.IP sind zu richten an cm-support@hs-flensburg.de, zu allen anderen IT-Problemen, natürlich nur sofern es Probleme mit Diensten oder Hardware der Hochschule sind, an it-support@hs-flensburg.de.

Sie erreichen uns telefonisch montags, mittwochs sowie donnerstags in der Zeit zwischen 9 bis 15 Uhr.

 

Darüber hinaus sind wir für Sie von montags bis freitags per E-Mail im Homeoffice erreichbar.

 

Alle ihre Studierendenbelange können Sie mit uns über diese Kommunikationswege besprechen und klären!

Anwendung

Wo verfügbar

Beschreibung

Vorteile / Nachteile

Preis

Hilfestellungen

Anmerkungen

MS Powerpoint mit Audio oder Video (Bildschirmpräsentation aufzeichnen) – für Windows

MS Office 365 für alle HS FL Angehörigen frei verfügbar (https://hs-flensburg.de/studium/service/IT-services/office365)

In Powerpoint unter Menüpunkt Bildschirmpräsentation àBildschirmpräsentation aufzeichnen

Zur Vertonung einer Powerpoint-Präsentation (zusätzlich möglich: visuelle Aufnahme der/s Sprechenden oder anderer Dinge) 

 

·   Basis-Tool, geringe Einstiegshürde, wenig technische Kenntnisse erforderlich;

·   Aufzeichnung jeder einzelnen Folie kann korrigiert werden;

·   Einfaches Speichern im ppsx oder mpeg-4 oder Windows Media File Format möglich; Dateigröße kann komprimiert werden (unter Menüpunkt „Datei") 

Kostenlos für HS FL Angehörige

  

Erstellte Datei möglichst speichern im Format mp4 (lesbar mit den meisten Media Playern)

Screenshot-App in MacOS (ab Version 10.14 Mojave)

Umschalt-Befehl-5

 

 

Screencaptures inkl. Audioaufnahme 

·   angenehme und leichtgewichtige Lösung,  gute Qualität der Videos

·   Einfaches Speichern im mov Format möglich

·   Finale Dateien sind recht groß. Mögliche Lösung: kostenlose open-source App Handbrake (https://handbrake.fr/), um die Videos in eine weniger große Datei zu encoden

 

Kostenlos für Mac-Nutzer/innen

https://support.apple.com/guide/mac-help/take-screenshots-or-screen-recordings-mh26782/10.14/mac/10.14

Für Nutzer/innen älterer MacOS-Versionen Aufnahmen mit dem Quick Time Player problemlos möglich

 

Erstellte Datei möglichst speichern im Format mp4 (lesbar mit den meisten Media Playern)

Anwendung

Wo verfügbar

Beschreibung

Vorteile / Nachteile

Preis

Hilfestellungen

Anmerkungen

OBS Studio  (Open Broadcaster Software)

https://obsproject.com/de (für Windows 8, 8.1 und 10, macOS 10.12+ und Linux)

Kostenlose Open-Source-Software für Videoaufnahmen und Live-Streaming

·   Einzelne Kollegen haben dieses Tool getestet und positive Erfahrungen gemacht.

·   Weitere Tests gibt es noch nicht.

Kostenlos (open-source)

https://obsproject.com/wiki/

 

Screen-O-Matic

https://screencast-o-matic.com/

 

Kostenlos für 15 Minuten-Clips nutzbar, einfaches schnelles Aufzeichnen

·    kostenloses einfach zu bedienendes Tool (Webcam + Screencast)

·   ohne Video-Nachbearbeitung.

·   Speichern direkt als MP4-Video

 

Kostenlos (Open Source)

Tutorial zum Erstellen von Kursen: https://docs.google.com/document/d/1WZfqIotL21o0qPpmP1MBBHYTDK0RxvFR6g8efQTnu70/edit

 

Anwendung

Wo verfügbar

Beschreibung

Vorteile / Nachteile

Preis

Hilfestellungen

Anmerkungen

Jitsi

https://jitsi.org

 

Meetingraum: https://meet.jit.si.

 

Open-source Alternative zur Webkonferenz von DFN 

Vorteile:

·   Wann immer ich es genutzt habe, lief das Tool sehr stabil.

·   Das Tool hat die wichtigsten Funktionen, die DFN auch bietet.

·   Es ist möglich einen Raum zu öffnen, indem einfach der gewünschte Name des Raumes in die Adresszeile eingegeben wird, z. B. https://meet.jit.si/Thermodynamik-Witte.

·   Der Raum kann auch mit einem Passwort geschlossen werden.

 

Nachteile:

·   Es gibt keine "Rollen" bei den Teilnehmern. Es ist also nicht möglich, Gäste von Anfang an stummzuschalten oder wieder aus dem Raum zu entfernen.

·   Es ist (meines Wissens) nicht möglich, einen Raum zu reservieren.

Herzlichen Dank an Francesco Witte für diese Analyse

Kostenlos (Open Source)

FAQ unter https://jitsi.org/user-faq/

 

1- Die zur Zeit stetig wegen des Corona-Virus durchdigitalisierte Arbeitsweise schafft leider auch neue Angriffsmöglichkeiten für Cyber-Betrüger. Seien Sie insbesondre skeptisch, wenn Sie per Email auf Seiten verwiesen werden (Phishing-Angriffe).   

2- Der Email-Austausch zwischen Ihnen und den Studierenden sollten möglichst, insbesondere in  großen Lehrveranstaltungen, auch durch StudIP, z.B. durch "Nachricht an alle (Rundmail)", erfolgen. Damit ist die Korrektheit einer Email etwas einfacher zu prüfen (z.B. Eine Doppelkontrolle eines URLs für eine Video-Konferenz ist durch Email und StudIP möglich).    

3- Tools und Software sollten nur direkt vom Anbieter Seiten oder auf den offiziellen Seiten heruntergeladen werden. Installieren Sie auf keinen Fall eine neue Software oder ein neues Tool wenn eine verdächtige Mail Sie mit einem Link dies auffordern sollte.

4- Wenn Sie die Tools für Webinar, Online-Vorlesung, Web-Konferenzen benutzen, beachten Sie unbedingt, dass alle Daten während der Übertragung geschützt werden müssen. Daher sollten Sie die Tools wählen, die mindestens 128-Bit-AES- (Advanced Encryption Standard) und TLS-Verschlüsselung (Transport Layer Security) bieten.

5- Es ist zu empfehlen, dass Sie automatische Updates für die verwendeten Tools ermöglichen.

6- Sichern Sie Ihre Daten wenn möglich in regelmäßigen Intervallen mittels einer externen Festplatte. Zusätzlich ist sinnvoll, eine weitere Sicherung in der Cloud durchzuführen (z.B. OwnCloud).

Die Zentrale Hochschulbibliothek bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Ihre bereits entliehenen Medien können daher nicht zurückgegeben werden. Bitte sehen Sie von einer Zusendung per Post ab. Es fallen keine Mahngebühren an. Auf die physischen Bestände der ZHB kann in diesem Zeitraum nicht zugegriffen werden.

Das E-Medien Angebot der ZHB steht Angehörigen der Europa-Universität und Hochschule Flensburg weiterhin zur Verfügung. Zugang zu E-Books, E-Journals und Datenbanken erhalten Sie ortsunabhängig via VPN. Informationen zu VPN und E-Medien finden Sie in diesem Online-Kurs.

Dringende Anfragen senden Sie bitte an info@zhb-flensburg.de

Bis wir uns wieder persönlich um Ihre Anliegen kümmern können, wünschen wir Ihnen alles Gute und Gesundheit.*

Quelle https://elearning.hs-flensburg.de/studip/dispatch.php/course/files/flat?cid=a9db4727a172e12ed3aee97b01eb5e8d&select=new

 

bis 17. Juni 2020 können alle Mitglieder beider Flensburger Hochschulen auf die Inhalte von Pressreader und rbDigital Magazines zugreifen. Dort haben Sie Zugang zu über 7.000 internationalen, nationalen und regionalen Tageszeitungen sowie Magazinen aus 100 Ländern und in 60 Sprachen.

Das Titelangebot beinhaltet u.a. Le Figaro, The Guardian, The Washington Post, Hurriyet, El País, Svenska Dagbladet, Der Tagespiegel sowie zahlreiche Lifestyle- und Special Interest-Zeitschriften wie PC Welt, Connect, GEO, National Geographic, Capital und Harper’s Bazaar.

Die einzelnen Titel sind, jeweils mit einem 90-Tages-Archiv, komplett im Originallayout mit Anzeigen, Fotos und Illustrationen verfügbar und können im Volltext durchsucht werden.

 

Eine Registrierung ist erforderlich! Siehe: Einwahlhilfe_Pressreader_rbDigital unter Dateien

Bis 31.05.2020 haben Sie die Möglichkeit über 700 Lehrbücheraus allen Fachbereichen online zu lesen sowie die Sammlungen Cambridge HistoriesCambridge Companions und Cambridge Elements unter www.cambridge.org/core/ zu nutzen.

Cambridge Histories umfasst 350 E-Books aus dem Bereich der Geschichtswissenschaft. Unter Cambridge Companions finden Sie 600 E-Books zu den Bereichen Literatur, Musik, Philosophie und Religion. Cambridge Elements bietet umfassende E-Books zu den Schlüsselthemen der Wissenschaften und der Künste.

ab heute haben alle Mitglieder der Hochschule Flensburg Zugriff auf das E-Learning-Angebot von IEEE, wo Sie bis zum 30. Juni 2020 Hunderte von Stunden an Kursen finden. Die IEEE eLearning Library ist eine Sammlung an englischsprachigen interaktiven Lern-Tutorials zu einer Großzahl an Themen aus Wissenschaft und Technologie. Sie finden die IEEE eLearning Library unter:  https://ieeexplore.ieee.org/courses/home

bis 17. Juni 2020 können alle Mitglieder beider Flensburger Hochschulen auf die Inhalte von Pressreader und rbDigital Magazines zugreifen. Dort haben Sie Zugang zu über 7.000 internationalen, nationalen und regionalen Tageszeitungen sowie Magazinen aus 100 Ländern und in 60 Sprachen.

Das Titelangebot beinhaltet u.a. Le Figaro, The Guardian, The Washington Post, Hurriyet, El País, Svenska Dagbladet, Der Tagespiegel sowie zahlreiche Lifestyle- und Special Interest-Zeitschriften wie PC Welt, Connect, GEO, National Geographic, Capital und Harper’s Bazaar.

Die einzelnen Titel sind, jeweils mit einem 90-Tages-Archiv, komplett im Originallayout mit Anzeigen, Fotos und Illustrationen verfügbar und können im Volltext durchsucht werden.

 

Eine Registrierung ist erforderlich!

 

Bitte gehen Sie wie folgt vor:

(Während des Registrierung sowie beim erstmaligen Einwählen müssen PopUp-Fenster kurzfristig aktiviert sein.)

1. Anwahl des folgenden Links: https://universitytrial.rbdigitalglobal.com/

2. Oben rechts auf der Seite klicken Sie auf: Register

3. In der sich öffnenden Maske die entsprechenden Daten ergänzen.

• Unten rechts wählen Sie bitte Ihre Institution aus

• Die Kombination aus Username und Password ist frei zu vergeben

• Der Access Code lautet springtrial

• Alle Daten unter Your Information können pro forma ausgefüllt werden

 

Anschließend ist die Einwahl mithilfe der Kombination aus Username und Password unter

https://universitytrial.rbdigitalglobal.com/ möglich.

 

In diesem Fall kontaktiere bitte das International Office. Dort wirst du im Umgang mit unseren Behörden bei der Verlängerung deines Visums unterstützt.

Wenn du dich entscheidest, deinen Austausch abzubrechen, bedauern wir dies sehr. In diesem Fall bitten wir dich, dich mit sowohl unserem International Office als auch mit deiner eigenen Hochschule im Vorfeld abzustimmen. Derzeit gelten für manche Länder Einreisebeschränkungen wenn du aus Deutschland kommst.

In einigen Studiengängen ist ein Auslandssemester sogar verpflichtend. Bitte stimme dich diesbezüglich frühzeitig mit dem Studiengangsverantwortlichen ab.

Derzeit hat das Bildungsministerium nicht angeordnet, die Vorlesungszeit zu verschieben.

Nein, die Schließung der Mensa wurde per Ministerialerlass angeordnet.

Bitte wende dich frühzeitig an die BaFöG-Beratung des Studentenwerks.

Die Hochschule kann hierüber keine Entscheidung treffen. Wir dürfen Dich bitten, diese Frage mit deiner Rentenversicherungsanstalt zu klären.

Per Präsidiumsbeschluss wurde die Verschiebung der Wahlen bis auf Weiteres angeordnet.

Diese Frage werden Eure Vertreter in den kommenden Tagen zu beantworten haben und Euch informieren.

Das StuPa-Präsidium arbeitet derzeit gemeinsam mit dem AStA-Vorstand daran, wie die Gremienarbeit aufrecht erhalten werden kann.

Nein, leider musste auch der Papierladen schließen. Wir sind für Euch allerdings per E-Mail und über die Kontaktformulare unserer Webseite erreichbar.

Skripte findest du derzeit auf StudIP oder über die anderen von Euren Dozenten bekanntgegebenen Wege.

Derzeit hat das Bildungsministerium nicht angeordnet, die Prüfungsphase zu verschieben.

Nein, dies wurde per Ministerialerlass angeordnet.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind die durch das Bildungsministerium bestimmten Vorlesungszeiten nicht verschoben. Ob dies aufgrund der Pandemie passieren kann, vermögen wir nicht zu sagen.

Ja, die Fristen ändern sich nicht. Sollte aufgrund der besonderen Umstände ein Teil deiner Forschungsfrage nicht zu beantworten sein (Bsp.: du hast beispielsweise eine Umfrage geplant, die du wegen der Schließung von Einrichtungen nicht durchführen kannst), nimm bitte frühzeitig mit dem Prüfungsamt und deinem Erstbetreuer Kontakt auf. Für den Fall, dass Du selbst für die Abgabe nicht an die Hochschule kommen kannst/möchtest, kannst du deine Thesis fristwahrend (Datum des Poststempels gilt!) auf dem Postweg einreichen. Aus Gründen der Nachweisbarkeit empfehlen wir, dies per Einschreiben zu machen.

Nein, die Hochschule ist für Publikumsverkehr auch von uns Studierenden geschlossen. Bitte reiche deine Thesis postalisch ein.

Das Kolloquium selbst gilt als Prüfung für die die einzelfallbezogene Entscheidung gilt. Deine Prüfer werden mit dir den Termin abstimmen. Bitte beachte die E-Mail vom Präsidium.

Die Verwaltungstätigkeit der Hochschule findet weiterhin eingeschränkt statt. Bitte stimme dich mit der Verwaltung ab.

Nein, dies ist auf dem Campus nicht möglich

Die Möglichkeit der Durchführung von Tutorien im Online-Notbetrieb hängt von den technischen Möglichkeiten des jeweiligen Tutors ab. Bitte schreibt Eure Dozenten über StudIP an. Gern werden diese Euch dabei unterstützen, auch die Tutorien im Notbetrieb durchzuführen.

Nein, weder Übungen noch Tutorien finden regulär statt. Auch diese unterliegen dem Online Notbetrieb.

Nein, der Ministerialerlass gilt für alle Präsenzlehrveranstaltungen unabhängig von der Teilnehmerzahl.

Als Präsenzlehrveranstaltungen gelten Vorlesungen, Übungen, Seminare und Labore.

Der Ministerialerlass ist vom 12. März 2020. Das Präsidium wird in Abstimmung mit dem Studierendenservice bis zur Wiederaufnahme der Präsenzlehrveranstaltungen prüfen, wie die Labore sichergestellt werden können.

Wir verweisen auf die Mails des Präsidiums.

Das Präsidium wird in enger Abstimmung mit dem Studierendenservice versuchen, die Möglichkeiten zu schaffen, nach dem Notbetrieb die Labore nachzuholen. Derzeit kann nicht gesagt werden, ob dies in Form von Blockveranstaltungen erfolgen wird. Eure Lehrenden sind dazu angehalten, während des Notbetriebs die Theorie vorzuziehen, damit möglichst wenig Veranstaltungen ausfallen müssen. Nähere Informationen erhaltet Ihr bei den jeweiligen Veranstaltungen zu gegebener Zeit von Euren Dozierenden.

Nein, die Schließung der Hochschulbibliothek wurde per Ministerialerlass angeordnet.

Kontaktformular

Hier kannst du Kontakt mit uns aufnehmen.