Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hilft Studierenden, die wegen der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage sind, mit insgesamt 100 Millionen Euro Zuschüssen. Sie werden über die Studenten- und Studierendenwerke vergeben.

Online-Beantragung hier: www.überbrückungshilfe-studierende.de

 

Achtung: Die Überbrückungshilfe kann ab 16. Juni 2020 ab 12 Uhr online beantragt werden.

Aus technischen Gründen können wir die Anträge aber erst ab 25. Juni 2020 bearbeiten, prüfen, und Auszahlungen veranlassen.

Bitte habe Verständnis und sieh bis dahin von Nachfragen zum Status deines Antrages o. ä. bei uns ab.

Danke!

Die wichtigsten Fragen zur Überbrückungshilfe online

BMBF-Telefon-Hotline zur Überbrückungshilfe: 0800 26 23 003

E-Mail: ueberbrueckungshilfe-studierende@bmbf.bund.de

Für die Bearbeitung der Überbrückungshilfe des BMBF hat das Studentenwerk SH eigens ein Team zusammengestellt, das unabhängig von der Sozialberatung des Studentenwerks SH für sie tätig ist.
Sie erreichen dieses Team unter folgender E-Mail-Adresse:
ueberbrueckungshilfe-studierende@studentenwerk.sh

Übersicht von Stipendien für Studierende